Petra Schumacher fotografierte viele Häfen

Saison 2020

Hafenfotos von Petra Schumacher
   
Wedel Wedel
Anfang Februar bei allerschönstem Wetter kommt eine kleine Vorfreude auf einen hoffentlich frühen Saisonstart. Anhinga ist zwar noch im Winterschlaf, aber wie lange noch?

Petra mit Maske
Doch dann kommt ein sehr ungebetener Gast zu uns. Petra wird "freiwillig" zur Piratin.

Wedel Wedel
Der erste Lichtblick kommt Anfang Mai, denn nun dürfen die Boote ins Wasser und die Saison kann langsam beginnen..
   
Abbenfleth Abbenfleth
Ein paar Tage später geht es elbabwärts Richtung Stade in die Bützflether Süderelbe.
   
Abbenfleth Abbenfleth
Ein ungewohntes Bild zu dieser Jahreszeit: Zur Zeit sind nur Dalben im Wasser und die Steganlage ist noch an Land.

Borsfleth Borsfleth
Mitte Juni fängt der Sommer richtig an. Es geht in die Stör zum SSVB.

Die PEKING Borsfleth
Gegenüber bei der Peterswerft in Wewelsfleth liegt die fast fertige PEKING. Anhinga fällt im Hafen bei Niedrigwasser vollkommen trocken. Es ist herrlich,

Borsfleth Borsfleth
den Sonnenuntergang vom Hafen zu beobachten. Auch die Umgebung ist
   
Borsfleth
"Natur pur"
Borsfleth Borsfleth
Hier gefällt es uns sehr gut, also bleiben wir noch. Ein kühles Bier am (Spät)-Nachmittag ;-)
   
Borsfleth Borsfleth
und eine leuchtende "Blaue Stunde" am Abend - was will man mehr!

Borsfleth
Eine Woche später haben wir wieder herrliches Wetter.

Blue Port Komet
Am Abend erleuchten wir blau - selber sind wir es nicht ganz ;-)   und um kurz nach drei Uhr nachts erscheint der Komet NEOWISE am Himmel über der Stör.

Dunkle Wolken Die PEKING
Mitte Juli haben wir endlich eine Woche Urlaub. Am Nachmittag vor unserer Abfahrt sieht der Himmel allerdings nicht sehr vielversprechend aus. Doch am nächsten Tag erstrahlt die Peking bei unserer Abfahrt unter blauem Himmel.

Seehunde
Knapp drei Stunden später erreichen wir das Osteriff und

Neuhaus
wenig später den Hafen von Neuhaus. Hier ist es

Neuhaus Neuhaus
sehr schön und so bleiben wir gerne zwei Tage.

Osten Osten
Die Fahrt nach Osten an der Oste dauert nur ca. zwei Stunden. Wegen der hohen Fließgeschwindigkeit des Flusses fahren wir erst am Nachmittag bei Niedrigwasser los. Abends gibt es ein sehr gutes Essen im Restaurant "Altes Amtsgericht"

Osten Osten
Um uns den Ort in Ruhe anzusehen,

Osten Osten
bleiben wir auch hier noch einen zweiten Tag. Leider sind heute auch die wenigen Einkaufsmöglichkeiten,
Osten Osten
sowie das Café und auch die Schwebefähre geschlossen. Einige Touristen fahren enttäuscht wieder weg. An dem gegenüberliegenden Osteufer übt die Feherwehr gerade, wie man Boote schnell und effektiv wäscht ;-)

Osten
Am Abend, wenn der Verkehr auf der Brücke der B495 nachlässt, wird es am Fluss sehr idyllisch.

Schwarzenhütten Schwarzenhütten
Auch wenn der Hafen Schwarzenhütten nicht sehr anmutig wirkt, wir liegen am nächsten Tag dort sehr schön ruhig und der tolle Blick auf die Oste bei Sonnenaufgang gibt´s gratis dazu - wenn man nur früh genug aufsteht ;-)

 

 
Neuhaus
Die Zeit ist leider schon fast rum - noch einmal geht es nach Neuhaus.

Seehunde Seehunde
Bei Niedrigwasser tuckern wir ganz langsam durch das Osteriff, wo sich sehr viele Seehunde auf den Sandbänken sonnen.
 
Greenpeace Rainbow Warrior 
Auf der Elbe vor Brunsbüttel liegen die Greenpeace-Schiffe Esperanza und Rainbow Warrior vor Anker.

Es wird heiss Es wird heiss

Jetzt wird es sehr warm - am schönsten sind die kühlen Nächte an Bord. Tagsüber suchen nicht nur wir ein schattiges Plätzchen.

 

Relaxen Relaxen

In diesem Jahr läuft wirklich nicht alles rund - erst kam der späte Saisonstart wegen Corona und dann muss First Mate noch ins Krankenhaus. Jetzt ist fast alles wieder ok und am besten erholt man sich an Bord.

 

Störloch Seehund

Mitte September wird es Zeit, dass wir unsere wirklich schöne "Kuschelecke" im Störloch verlassen und noch eine kleine Tour machen. Die Oste hat uns sehr gut gefallen. Wir sind Wiederholungstäter und werden am Osteriff gleich winkend begrüßt. Die Tage werden nun kürzer und wir wollen noch bei Tageslicht in Neuhaus ankommen.

 

Neuhaus
Daher können wir nicht auf die nächste Flut warten und müssen die 7 km gegen die starke Strömung der Oste fahren.

deich-cafe-hotel seefahrer deich-cafe-hotel seefahrer
Am nächsten Tag ist das Seefahrer Deich-Café-Hotel unser Ziel, denn am Wochenende hat auch das Restaurant auf.

deich-cafe-hotel seefahrer
Ein herrlicher Sonnenuntergang und eine ruhige Nacht in idyllischer Landschaft gibt´s zum Nachtisch!

Schwebefähre in Osten
Schwebefähre in Osten
In Osten angekommen, geben wir einen langen Ton ab und die älteste (und zur Zeit einzige) Schwebefähre Deutschlands bleibt kurz stehen, damit wir passieren können.

Kühe in Osten Mühle in Hechthausen
Die Fahrt führt durch eine landschaftlich reizvolle Umgebung vorbei an der Mühle CAROLINE in Hechthausen,

Brobergen

der Ostefähre Brobergen bis nach

 

Gräpel Gräpel
Gräpel. Direkt vor "Plates Osteblick" befindet sich ein neuer Sportbootanleger.

Gräpel Gräpel
Dort machen wir fest, um in das Restaurant zu gehen. Doch  -oh Schreck- was ist denn das? Der Niedergang zum Steg ist noch nicht fertig und das Tor verriegelt.

Gräpel Gräpel
Ein Anruf und kurze Zeit später haben wir unser Essen an Bord. Toll wie das klappt und sogar mit Fensterplatz ;-)

Bremervörde Bremervörde
In Bremervörde endet unsere Tour - weiter ist die Oste leider nicht schiffbar.

Pütten Pütten
Auf dem Rückweg passieren wir mehrere Pütten, das sind Überflutungsgebiete, die unter Naturschutz stehen,

Schwarzenhütten
Am Anleger Hemmoor-Schwarzenhütten bleiben wir über Nacht.

Oste Schiff
Der Wetterbericht kündigt den Herbst an, darum sagen wir jetzt "Tschüss Oste" und es geht wieder zurück zur Elbe,

   Besucher Besucherzaehler

 

Weitere Törns:

Saison 2019

Saison 2018 

Saison 2017

Saison 2016

Saison 2015

 
Saison 2014
Saison 2013
Saison 2012
Saison 2011
Saison 2010  
Saison 2009  
Saison 2008  
Saison 2007  
Saison 2006  
Saison 2005